Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Suche nach Ehrenamtlichen geht weiter

Klootschießerlandesverband Oldenburg (KLVO) ernennt Helmut Riesner zum Vorsitzenden

JW
   |   
27.11.2017
[0]

 
BAD ZWISCHENAHN
 – 

Das Thema Mitgliederschwund ist auch dem Klootschießerlandesverband Oldenburg (KLVO) nicht unbekannt und deswegen durfte es auch bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zur Querensteder Mühle“ nicht auf der Tagesordnung fehlen. Galt es doch, durch Rücktritte der bisherigen Amtsinhaber einen komplett neuen Vorstand zu wählen. Das Zepter in der Hand trägt nun Helmut Riesner aus Diekmannshausen in der Gemeinde Jade. Der 64-Jährige rettete vor eineinhalb Jahren auf einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung dem TV Schweiburg vor dem Aus, indem er den Vorsitz übernahm.


Er selbst ist in Sachen Friesensport ein Seiteneinsteiger. Aktiv nahm er die Boßelkugel als junger Mann in der Zeit von 1972 bis 1993 in die Hand. „Ich hoffe auf eure Unterstützung. Ich strebe eine gute Zusammenarbeit im Vorstand und mit den Kreisen an. Alles möge in ruhiger Bahn verlaufen“, sagte Riesner.


Helmut Riesner hatte auf der letztjährigen Versammlung seine Mitarbeit schon an „zweiter Stelle“ angeboten. Neben Helmut Riesner war nun Axel Kasper der zweite Vorsitzende. Kasper ist im Friesensport ein bekanntes Gesicht. Er führt den Vorsitz auf Vereins- und Kreisebene mit Westerscheps und dem Ammerland an. Helmut Riesner: „Gut zu wissen, einen Fachmann an der Seite zu haben, der das von der Pike auf an gelernt hat.“


Mit dem dritten Vorsitzenden Sören Bruhn (Schweinebrück) gibt es eindeutig einen Vertreter der jüngeren Generation und Klootschießer. Die neue Geschäftsführerin ist Kathrin Krutzsch aus Schweewarden. Der Posten des Boßelwarts konnte nicht besetzt werden. Das wird kommissarisch Erich Kuhlmann aus Bekhausen übernehmen. Mit seinem Sohn Timo ist er im Übrigen auch als Spielleiter für den Ligenspielbetrieb zuständig. Seit zehn Jahren, und auch weiterhin, ist die Stelle der Frauenwartin vakant.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe.

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Jeversches Wochenblatt (JW)
Jever

Telefon: 04461 - 944-280
Fax: 04461 - 944-299
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung