Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

MTV Jever tritt in Bestbesetzung an

Team will am Doppelspielwochenende gegen TSV Algesdorf und Hannover 96 punkten

JW
   |   
23.02.2018
[0]

 
Nach missglücktem Rückrundenauftakt stehen die Oberliga-Spieler jetzt in der Pflicht zu liefern.
JEVER
 – 

Passend zum überaus schweren Wochenendprogramm hat der Tischtennis-Oberligist MTV Jever alle Mann an Bord und geht hochmotiviert in die Partien gegen den TSV Algesdorf am Sonnabend um 16 Uhr in der Sporthalle des Mariengymnasiums und bei Hannover 96 (Sonntag, 14 Uhr).


Gerade gegen den aktuellen Tabellenvierten Algesdorf will das Laskowski-Sextett nach dem missglückten Rückrundenauftakt gegen Torpedo Göttingen nun an eigenen Tischen unbedingt punkten. Der Oberliganeuling stellt jedoch mit dem regionalligaerfahrenen Lars Petersen einen der stärksten Solisten der Spielklasse, der überdies gemeinsam mit seinem Bruder Jörn auch eines der besten Doppel bildet. Nach dem 9:7-Erfolg im Oktober in Algesdorf kommt es also auch im Rückspiel auf die gesamte Teamleistung an – der erste Vergleich wurde überhaupt nur deshalb gewonnen, weil trotz der verletzungsbedingt kampflosen Niederlagen von Florian Laskowski alle anderen Stammkräfte punkteten.


Etwas geringer ist der Erfolgsdruck des Tabellensiebten aus Friesland am Sonntag in der Landeshauptstadt. Die ambitionierte Mannschaft von Hannover 96 ist Tabellenführer und verfügt in allen Paarkreuzen über Topspieler, die allerdings nicht in ausnahmslos jedem Spiel zum Einsatz kommen. Gerade der Berliner Sven Kath, etatmäßige Nummer drei hinter Richard Hoffmann und dem irischen Nationalspieler Zak Wilson, rotierte in der Hinrunde oftmals aus der ersten Sechs. Im Hinspiel in Jever indes war er dabei, während der MTV Laskowski ersetzen musste und beim knappen 6:9 dennoch auf Augenhöhe war. Wenn alle Jeveraner ihr Topniveau erreichen, könnte also sogar beim Ligaprimus etwas gehen. Die Punkte hat der MTV bitter nötig: Bei derzeit 8:12 Zählern rangieren die Marienstädter mittlerweile punktgleich mit Angstgegner Torpedo Göttingen, der bei zwei Niederlagen mehr ebenfalls acht Pluspunkte aufweist und damit auf dem Relegationsplatz liegt.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Jeversches Wochenblatt (JW)
Jever

Telefon: 04461 - 944-280
Fax: 04461 - 944-299
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
Anzeige
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung