Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Mitglieder des Angelvereins  sichern Ostufer mit Schlengen

Freiwilliger Arbeitsdienst – Aale als Erstbesatz

SAL
   |   
12.04.2015
[0]

 
HOHENKIRCHEN
 – 

Beim Angelverein Jever stand am Sonnabend ein Arbeitseinsatz am Wangermeer im Programm. Rund 25 Mitglieder fanden sich am Morgen auf dem Gelände der Fußballgolf-Anlage ein, um dort das Ufer zu sichern. Mit dabei waren auch Inka Wüllner und Torsten Meuer, die beiden Geschäftsführer des Eigenbetriebs Wangermeer.


Bei Sturm entstehen auf dem Gewässer Wellen, die durchaus Höhen von 75 Zentimetern erreichen. Dadurch seien vor allem unterhalb der Fußballgolf-Anlage Abbruchkanten und tiefe Ausbuchtungen entstanden, schilderte Inka Wüllner. Um weitere Schäden zu verhindern, bauten die Angler am Sonnabend auf einer Länge von etwa 100 Metern aus Pfählen und Birkenreisern Schlengen. Die Auskolkungen wurden wieder mit Klei verfüllt und sollen später zur weiteren Befestigung mit Schilf und Binsen bepflanzt werden. „Wir wollen sehen, ob sich diese Maßnahme bewährt und dann auch in anderen Bereichen entstandene Abbruchkanten so befestigen“, erklärte Meuer.


Der Angelverein Jever ist ab 1. Mai Pächter eines großen Teils des Freizeitsees. In nächster Zeit wollen die Mitglieder das Gewässer als erstes mit einer größeren Anzahl 30 bis 40 Zentimeter langer Aale besetzen. „Dabei handelt es sich um eine extrem bedrohte Fischart, die es unbedingt zu erhalten gilt“, erklärte am Sonnabend Vorsitzender Alfred de Vries.


Die Vereinsmitglieder werden den See nicht nur beangeln, sondern haben auch zugesagt, sich bei der Uferbefestigung einzubringen und regelmäßig die Wasserqualität zu kontrollieren.







Leserkommentare


1 Kommentar | Erstelle einen Kommentar

Besatz  22.04.2015 18:57
In einen See, in dem bisher kein Fisch existiert, setzt man als gelernter Gewässerwart doch erstmal Fische aus die dort im kurz anstehenden Sommer ablaichen in dem Gewässer und nicht Fische, die dort nicht laichen können Antworten
Autor des Artikels
Dörte Salverius (SAL)
Jever
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 84
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Anzeigen Abo Meinung