Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Martinschor Beedenbostel gastiert in der Stadtkirche Jever

Martin Luther und die Macht der Liebe – Viele Facetten des Reformators

CH
   |   
10.09.2018
[0]

 
Orientalistin und Kirchenmusikerin Claudia Ott leitet den Chor, der auch schon im Ausland erfolgreich auftrat.
JEVER
 – 

Mit einer musikalischen Lesung zu Luther, Seetzen und „Tausendundeiner Nacht“ ist die Orientalistin Dr. Claudia Ott im vergangenen Herbst in Jever gewesen. Im Audienzsaal des Schlossmuseums hat sie mit einem arabischen Musikerensemble ihre jüngste Übersetzung der orientalischen Erzählsammlung mit den Orientbezügen des Reformators Martin Luther und des jeverschen Forschungsreisenden Ulrich Jasper Seetzen zusammengebracht – ein unvergesslicher Abend für das Publikum wie auch für die Arabistin und Kirchenmusikerin.


Nach diesem Abend anlässlich des Jubiläums „500 Jahre Reformation“ und des 250. Geburtstages des jeverschen Orientforschers im Schloss stand für Claudia Ott fest: „In Jever muss der Martinschor auftreten.“ Das fand man auch bei der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Jever. Die Wissenschaftlerin ist in ihrem Heimatort Beedenbostel im Landkreis Celle nämlich Leiterin des Kirchenchores, der sich als Martinschor Beedenbostel unter anderem mit Luther-Liedern intensiv befasst.


Am Sonnabend, 15. September, um 19 Uhr in der Stadtkirche kommt es nun zu dem außergewöhnlichen Chorkonzert mit dem Titel „Die Macht der Liebe und des Glaubens – Gesprächskonzert zu Martin Luther“ unter der Leitung von Claudia Ott. „Wir werden Martin Luther als Theologen, Übersetzer und Komponisten erleben. Unter anderem erklingt der einzige von Martin Luther selbst vierstimmig komponierte Chorsatz“, kündigt Ott an an.


Eine kurze Lesung aus dem neuen Luther-Buch „Kinder des Ungehorsams“ von Asta Scheib illustriert die Geschichte der Liebe zwischen Martin Luther und Katharina von Bora. Besonderer Höhepunkt: Einige Liedtexte Luthers sind heute nicht mehr unkommentiert genießbar, diesen verstörenden Texten haben Claudia Ott und der Martinschor neue Strophen gegenübergestellt und wollen damit das Publikum überraschen. Bereits bei ihrem Auftritt im Schlossmuseum hat Ott mit Textbeispielen einen Vorgeschmack darauf gegeben.


Der Martinschor Beedenbostel besteht aus etwa 30 Sängerinnen und Sängern und widmet sich anspruchsvoller Chorliteratur aller Stilepochen. Regelmäßig konzertiert der Chor auf nationalen und internationalen Konzertreisen, so mit großem Erfolg in Madrid. Im Nachklang zum Reformationsjubiläum wird die Person Martin Luthers in ihren vielen Facetten vorgestellt. Der Eintritt ist frei. Zur Finanzierung dieses Gastspiels wird am Ausgang eine Kollekte für den Konzertchor gesammelt.


Am Sonntag nach dem Konzert ist der Chor für eine Führung im Schlossmuseum zu Gast und wird auf Einladung des Friesischen Brauhauses zu Jever das Brauereimuseum besichtigen.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Christoph Hinz (CH)
Jever
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 83
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
Anzeige
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung