Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Bericht zur Havarie vor Langeoog bald fertig

Untersuchungen zur „Glory Amsterdam“ dauern bereits zehn Monate

LNI/AH
   |   
05.09.2018
[0]

 
Bundesstelle für Seeuntersuchungen will Ergebnisse bis Ende Oktober vorstellen.
LANGEOOG/BREMEN
 – 

Zehn Monate nach der Havarie des Schüttgutfrachters „Glory Amsterdam“ vor Langeoog wird der Abschlussbericht zum Unfallhergang voraussichtlich fristgerecht bis Ende Oktober fertig. „Wir liegen gut im Zeitplan“, sagte der Direktor der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchungen (BSU, Hamburg), der Deutschen Presseagentur. Die Untersuchungen seien sehr komplex, da sich das ganze Unfallgeschehen letztlich über mehrere Tage hingezogen habe. Nach EU-Vorgabe muss ein Abschlussbericht binnen Jahresfrist nach dem Unfall vorliegen.


Die „Glory Amsterdam“ hatte sich am 29. Oktober 2017 während eines Sturms von ihrem Ankerplatz losgerissen, war rund zwölf Stunden über das Meer getrieben und schließlich rund zwei Kilometer vor Langeoog auf einer Sandbank gestrandet.


Den kompletten Artikel lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe.

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung