Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Der Anfang des Neustarts ist gemacht

JES
   |   
23.02.2018
[0]

 
Trainer Michael Schmidt begrüßte sein neues Team am Mittwochabend zum ersten Training.
JEVER/SCHORTENS
 – 

Fast im Sekunden-Takt wirft Michael Schmidt einen Blick auf seine Stoppuhr. Noch 30 Sekunden, sagt er und fordert im gleichen Atemzug noch mehr Einsatz, während seine Spieler händeringend nach Luft schnappen. Da es sich um eine Trainingseinheit einer Handballmannschaft handelt, ist dies nichts Außergewöhnliches. Denn Woche für Woche bereiten sich Mannschaften unterm Hallendach auf ihre Spiele vor. Doch der Trainingsabend, der am vergangenen Mittwoch in der Sporthalle an der Jahnhalle stattfand, war keine Einheit im klassischen Sinne, sondern der Anfang eines Neustarts: Die ehemalige erste Mannschaft der HG Jever/Schortens ist zurück auf dem Parkett und befindet sich wieder im Training. Damit haben die Vereinsverantwortlichen um Karl-Heinz Schwarzenberger und Andreas Jakumeit den nächsten Punkt auf ihrer Agenda abgehakt, die die HG mittelfristig wieder in die Landesliga führen soll.


Nach der Entscheidung, die erste Mannschaft aufgrund des personellen Engpasses vom Landesliga-Spielbetrieb abzumelden, wurde lediglich noch das erste Saisonspiel bestritten, um so zumindest den Startplatz in der unteren Landesklasse zu sichern. Denn wäre die HG I im September vergangenen Jahres in der Landesliga-Partie gegen die TSG Hatten-Sandkrug II nicht angetreten, hätte der Verband die erste Mannschaft vom Spielbetrieb komplett ausgeschlossen und damit wäre auch der Startplatz für die untere Landesklasse futsch gewesen. Da aber dank der Routiniers aus der zweiten Mannschaft, die erste Landesliga-Partie in der laufenden Saison bestritten wurde und sich die HG Jever/Schortens I erst danach offiziell aus dem Spielbetrieb zurückzog, darf die „neue“ erste Mannschaft in der kommenden Saison in der Landesklasse starten.


Um dafür eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen, verlor der Verein deshalb auch keine Zeit und begann direkt mit der Neuaufstellung der ersten Mannschaft. Dabei konnten die Vereinsvorsitzenden schnell auf die Dienste von Michael Schmidt bauen, der sich bereiterklärte, das Traineramt auch ohne existierende Mannschaft für die neue Spielzeit zu übernehmen. „Dass wir letztlich ohne eine erste Mannschaft in die Saison gegangenen sind, das nagt schon sehr an einem, gerade weil man ständig darauf angesprochen wird. Umso mehr freut es mich, dass der Neuanfang nun mit dem ersten Training gestartet ist“, erklärte der Vorsitzende Karl-Heinz Schwarzenberger voller Zuversicht.


Nach einer intensiven Übergangszeit, die vom Austausch und von Gesprächen mit potenziellen Spielern geprägt war, stand in dieser Woche das erste Kennlerntraining an. Und auch der erste Eindruck des Trainers Michael Schmidt ist durchweg positiv. In den nächsten Wochen und Monaten wird regelmäßig trainiert, um damit frühzeitig die Weichen für die neue Saison zu stellen. „Im Vordergrund steht für mich erst einmal, dass wir uns gegenseitig kennenlernen und ich mir als Trainer einen Überblick verschaffe“, erklärte der 47-Jährige am Mittwochabend während sich die Spieler einliefen. Der neu zusammengestellte Kader wird in erster Linie aus Spielern bestehen, die bereits für die HG Jever/Schortens aktiv gewesen sind. Aber auch mit externen Spieler wurde hinsichtlich der Saison 2018/19 gesprochen.


Wie letztlich die neue erste Mannschaft aussehen mag, konnte im Detail noch keiner der Verantwortlichen sagen. Auch noch offen ist, welche der beiden HG-Teams als erste Mannschaft und welche als Zweite auflaufen. Fakt ist aber, dass beide Mannschaften sich in der Saison 2018/19 in der Landesklasse Nord begegnen werden – und nur die erste Mannschaft in die Landesliga aufsteigen darf.






Autor des Artikels
Jens Schipper (JES)
Jever
Sportredaktion
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 92
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail   Artikel

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung