Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Adventskalender
Der Online-Adventskalender vom WochenblattJetzt entdecken
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop

Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 210 nahe Jever: Drei Todesopfer (+Video)

Auf Umleitungsstrecke entsteht Stau

JW
   |   
25.05.2018
[9]

 
JEVER
 – 
+++Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 210+++

+++Drei Todesopfer, mehrere Menschen schwerverletzt

 

+++Fahrbahn gesperrt+++

 

+++Stau im Stadtgebiet Jever+++

 

Dieser Text wird aktualisiert, 18.05 Uhr




Die Polizei Jever hat am Freittagmittag, 13.30 Uhr, via Twitter einen schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 210 gemeldet. Zwei Menschen starben noch an der Unglücksstelle, ein drittes Unfallopfer erlag am Samstag seinen schwersten Verletzung. Zudem mussten vor Ort fünf Personen mit schwersten und vier mit schweren Verletzungen von Notärzten und Sanitätern erstversorgt werden. Zu diesem Zweck waren die Rettunngshubschrauber Christoph 26 aus Sanderbusch und Christoph vier von der Medizinischen Hochschule im Einsatz. Die war Fahrbahn war für mehrere Stunden zwischen Jever Ost und Jever Mitte vollgesperrt.

 

Laut Polizeibericht "befuhr ein PKW VW Touran besetzt mit drei Personen die B 210 in Richtung Wittmund. Im einspurigen Bereich für die genannte Fahrtrichtung fuhr der Pkw aufgrund bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem entgegenkommenden PKW Daimler-Benz, welcher mit vier Personen besetzt war, zusammen. In der Folge drehte sich der Daimler-Benz um die eigene Achse, woraufhin ein nachfolgender Pkw Toyota, ebenfalls besetzt mit vier Personen, gegen die rechte Seite des Daimler-Benz stieß.

Ein männlicher Mitfahrer des VW Touran sowie eine Mitfahrerin des Daimler-Benz verstarben noch an der Unfallstelle."

 

Gegen den 59 Jahre alten Fahrer des Touran hat die Polizei bereits am Freitag ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet und dessen Führerschein einbehalten.

 

Die Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren Jever, Schortens, Sillenstede und Cleverns, die Rettungsdienste Friesland und Wittmund, Kräfte des DRK Jever, Schortens und Sande fanden drei Autos ineinander verkeilt an der Unfallstelle nahe der Überführung Hooksweg vor. 


Der Verkehr wurde über Jever umgeleitet - Abfahrt Hooksiel/Jever Mitte. Dort ging es allerdings im Stadtgebiet nur stockend voran. Alle Hauptrouten waren im Zentrum völlig überlastet. Auf der Bundesstraße 210 entstand zeitweise ein Rückstau bis zum Roffhausener Kreuz (Autobahn 29).






Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Jeversches Wochenblatt (JW)
Jever

Telefon: 04461 - 944-280
Fax: 04461 - 944-299
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
Anzeige
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung