Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
"Ich habe Hunger. Was nun?" - Das beliebte Kochbuch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Landtag analysiert Havarie – Warum strandete die „Glory Amsterdam“?

Antworten gefordert

CARE
   |   
06.02.2018
[0]

 
Olaf Lies will die Konferenz der norddeutschen Umweltminister reaktivieren.
HANNOVER
 – 

Die Analyse der Havarie des im vergangenen Oktober vor Langeoog gestrandeten Frachters „Glory Amsterdam“ hat am Dienstag die nächste Instanz erreicht: Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD, Sande) informierte den Unterausschuss „Häfen und Schifffahrt“ des Landtags über den Einsatz des Havariekommandos.


Hierbei brachte der SPD-Politiker erneut die elf verbesserungswürdigen Punkte zur Sprache, die Hans-Werner Monsees bereits während eines „runden Tisches“ in Aurich benannt hatte (wir berichteten). Es sei allerdings ungewöhnlich, sagte Lies, dass dieser Optimierungsbedarf nicht vor der Havarie angesprochen worden sei. „Wir dürfen nicht den Fehler machen und nur reagieren, wenn es zu Umweltschäden kommt“, betonte der Sozialdemokrat. Um mit seinen Amtskollegen in den Küstenländern über eine effektivere Havarievorsorge zu beraten, kündigte der Sozialdemokrat an, die Umweltministerkonferenz Norddeutschland reaktivieren zu wollen. Lies erwart zudem eine Stellungnahme des Bundes, „welche Lehren er in seiner Zuständigkeit“ zieht.


Mit dem gleichen Ziel, aber drastischeren Worten, hatte sich bereits im vergangenen Dezember die Schutzgemeinschaft Deutsche Nordseeküste mit Sitz in Varel an den Bundesverkehrsminister Christian Schmidt gewandt: „Wir fordern dringend eine Antwort, welches Glied der Rettungskette versagt hat.“


Hans-Werner Monsees äußerte sich indes erneut kritisch zur Rolle des Kapitäns des Havaristen: Entweder er nicht ehrlich gewesen bei seiner Kommunikation mit den Behörden oder er habe die Lage nicht in den Griff bekommen. Deswegen werde gegen ihn ermittelt.




Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Carsten Reimer (CARE)
Wittmund
Onlineredaktion
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 262
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
Anzeige
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung