Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Wilhelmshaven: Zwei Seniorinnen in ihren Wohnungen bedrängt

Polizei prüft Zusammenhänge der Taten – Opfer sind 85 und 101 Jahre alt

OTS
   |   
14.09.2018
[0]

 
WILHELMSHAVEN
 – 

Die Polizei in Wilhelmshaven erhielt am Donnerstag Kenntnis von zwei Raubtaten im Wilhelmshavener Stadtgebiet, bei denen zwei Frauen im Alter von 85 und 101 Jahren in ihren Wohnungen von zwei unbekannten Frauen bedrängt wurden. Die Opfer blieben bei den Vorfällen unverletzt. Laut Polizei gingen in beiden Fällen jeweils zwei bislang unbekannte Täterinnen nahezu identisch vor. Die Ermittler prüfen nun mögliche Tatzusammenhänge und bitten um Mithilfe der Wilhelmshavener Bevölkerung.


Zunächst teilte eine 79-jährige Wilhelmshavenerin am Donnerstag um 11.54 Uhr telefonisch mit, dass ihre 85-jährige Nachbarin soeben von zwei unbekannten Frauen in ihrer Wohnung in der Brahmstraße bedrängt worden sei. Demnach habe das Opfer gegen 11.20 Uhr das Mehrfamilienhaus betreten, wobei eine unbekannte Frau die Gelegenheit genutzt haben soll, mit ihr ins Gebäude zu gelangen. Als die 85-Jährige ihre Wohnungstür öffnete, sei sie von der Unbekannten in ihre Wohnung gedrängt und zur Herausgabe von Stift und Zettel gedrängt worden. Das Opfer schafft es, die Täterin zur Wohnungstür zurück zu drängen und laut um Hilfe zu rufen. Im Flur entdeckte die 85-Jährige eine weitere Täterin. Beide ergriffen schließlich die Flucht und werden von dem Opfer wie folgt beschrieben: Die erste Täterin soll eine korpulente Statur, dunkle Haare und Augen haben, circa 35 bis 40 Jahre alt und etwa 1,55 bis 1,58 Meter groß sein. Zur Tatzeit trug sie eine graue Übergangsjacke, eine hellgraue Hose, eine grau-gemusterte Henkeltasche (nicht aus Leder) und sprach gebrochen Deutsch. Die zweite Täterin soll eine schlanke Statur, lange dunkle Haare, dunkle Augen haben, etwa zwischen 35 und 40 Jahre alt und circa 1,57 Meter groß sein.


Gegen 12.27 Uhr meldete sich dann ein weiteres Opfer bei der Polizei in Wilhelmshaven und teilte mit, dass sich soeben zwei Frauen Zutritt zu ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Friederikenstraße verschafft und zwei Geldkassetten mit Geld und Schmuck mitgenommen hätten. Das 101-jährige Opfer habe zuvor durch das Fenster bereits zwei Frauen gesehen, die scheinbar das Haus beobachteten. Kurze Zeit später klingelte das Duo bei der 101-Jährigen, gelangten in ihre Wohnung, die sie wenig später wieder fluchtartig verließen. Anschließend bemerkte das Opfer das Fehlen zweier Geldkassetten. Die Personenbeschreibungen stimmen mit denen der ersten Tat in der Brahmstraße überein. Das 101-jährige Opfer gab zusätzlich an, dass die Haare bei beiden Täterinnen hochgebunden waren.


Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wilhelmshaven unter der Telefonnummer 04421 / 9420 zu melden. Zudem warnt sie davor, fremde Personen in die Wohnung zu lassen.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung