Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
"Ich habe Hunger. Was nun?" - Das beliebte Kochbuch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Stürme bringen seltene Gäste ans Wangermeer

Sterntaucher und Thorshühnchen beobachtet – Brutgebiete im hohen Norden

JW
   |   
14.11.2017
[0]

 
HOHENKIRCHEN
 – 

Für Ornithologen am Festland bieten Nordwest-Herbststürme wie „Xavier“ in der ersten Oktoberdekade oder „Herwart“ am letzten Oktoberwochenende manchmal Positives, werden doch Vogelarten an die Küste verdriftet, die sonst nur selten beobachtet werden können.


Starksturm „Herwart“ verwehte eine hochnordische Art, ein Thorshühnchen (Phalaropus fulicarius) zuerst an die sogenannte Lagune am Schilliger Strand. Der wohl identische Jungvogel wurde dann auf dem Wangermeer entdeckt.


Nach „Xavier“ konnten die Hobbyornithologen Volker K. Prüter und Hans Uhlmann bei der offiziellen Wasser- und Watvogelzählung einen Sterntaucher im Schlichtkleid auf dem Wangermeer feststellen. Die Art ist sonst fast ausschließlich auf dem Meer zu finden.


Der Sterntaucher (Gavia stellata) aus der Familie der Seetaucher ist die kleinste der vier Seetaucherarten.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe.


www.wangerland-birding.de/

wanger-birds






Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Jeversches Wochenblatt (JW)
Jever

Telefon: 04461 - 944-280
Fax: 04461 - 944-299
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung