Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
NEUE ÖFFNUNGSZEITEN
ServiceCenter ab sofort samstags geschlossen jetzt ansehen
<<
[1/1]Lesershop

Spiekerooger müssen auf Böller verzichten

Gericht bestätigt Bußgeld gegen Insulaner

AH/MH
   |   
19.12.2017
[0]

 
SPIEKEROOG/OLDENBURG
 – 

Auf Spiekeroog ist seit einigen Jahren Feuerwerk verboten. Wer sich nicht an dieses Gebot hält, muss mit einem Bußgeld rechnen. Dies hat jetzt der Bußgeldsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg bestätigt. Ein Inselbewohner hatte in der Silvesternacht auf 2017 eine Batterie Feuerwerkskörper abgebrannt, was nach der Lärmschutzverordnung der Insel verboten ist.


Das Bußgeld von 100 Euro wollte der Mann nicht akzeptieren und zog vor das Amtsgericht Wittmund, das die Geldbuße bestätigte. Auch damit war er nicht einverstanden und zog vor das Oberlandesgericht. Er war der Meinung, die Lärmschutzverordnung der Insel sei nichtig. Das niedersächsische Gesetz über Verordnungen der Gemeinden zum Schutz vor Lärm, auf dessen Grundlage die Verordnung der Insel fußt, komme nicht als Rechtsgrundlage für das Feuerwerksverbot in Betracht.


Der Senat folgte dieser Argumentation nicht. Die Lärmschutzverordnung der Insel und das Feuerwerksverbot seien wirksam.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe.

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Anzeigen Abo Meinung