Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Schortens: TGM-Vorsitzender verärgert über mangelenden Fortschritt

Endlich entscheiden und handeln bei Innenstadtgestaltung

JW
   |   
13.03.2018
[0]

 
Dass es nun erst wieder eine Begehung geben soll, ist für Bruns nicht nachvollziehbar.
SCHORTENS
 – 

„Ich habe ein paar Minuten gebraucht, um zu verstehen, dass jetzt immer noch nichts geschehen wird“, sagt Thomas Bruns. Der Vorsitzende des TGM (Tourismus-, Gewerbe und Marketingverein) ist extrem verärgert darüber, dass wohl auch in diesem Jahr im Bereich der Innenstadt keine Maßnahmen zur Verschönerung stattfinden.


Denn der Fachausschuss konnte in seiner jüngsten Sitzung nicht entscheiden, welche Bäume insbesondere in der Menkestraße entnommen und/oder beschnitten werden sollen. „Ich kann das alles nicht mehr nachvollziehen. Seit 2012 ist der TGM zu diesem Thema im Gespräch mit der Stadt – und nun soll erst wieder eine Begehung stattfinden Was soll dabei Neues herauskommen? Das haben wir alles schon mehrfach getan. Es ist Zeit, endlich Entscheidungen zu treffen“, so Bruns in einer Pressemitteilung.


Er wisse nicht mehr, wie er das den Gewerbetreibenden erklären solle. Mehrfach sei diskutiert, dann ein Planungsbüro beauftragt und dieser Plan diskutiert – und anschließend die Öffentlichkeit in mehreren Arbeitsgruppentreffen beteiligt worden. „Am Ende dieses Prozesses stand ein Maßnahmenplan, der von niemandem mehr bestritten wurde. Und jetzt, wo es nur noch einen Beschluss gebraucht hätte, wird das Thema wieder vertagt und eine erneute Begehung beschlossen. Wer das noch nachvollziehen kann, der möge sich bitte bei mir melden und mir das erklären“, sagt Bruns.


Der Vorsitzende des TGM wies erneut darauf hin, wie wichtig aus Sicht des Gewerbes der Rückschnitt und die Entnahme einiger Bäume insbesondere in der Menkestraße sei.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe.  

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Jeversches Wochenblatt (JW)
Jever

Telefon: 04461 - 944-280
Fax: 04461 - 944-299
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
Anzeige
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung