Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Neustadtgödens: Verlegen der 380-kV-Erdleitung ist ein Novum für Tennet

Winden mit einer Zugkraft von zwölf Tonnen ziehen die mächtigen Kabel in die Leerrohre

KDH
   |   
12.09.2019
[0]

 
NEUSTADTGÖDENS
 – 

Immer mehr Strom aus Windkraftanlagen muss von der Küste ins Landesinnere geführt werden. Da die bestehenden Leitungen an ihre Grenzen stoßen, baut der Netzbetreiber Tennet zwischen den Umspannwerken Fedderwarden und Conneforde im Ammerland eine neue 380-kV-Höchstspannungsleitung. Das Besondere an diesem Projekt: Auf einer Strecke von 30 Kilometern entsteht eine durchgehende Trasse mit Erdkabel- und Freilandkabel-Abschnitten.


„Wir sind im Zeitplan“, erklärte Tennet-Gesamtprojektleiterin Dr. Maren Bergmann am Mittwoch auf der Baustelle in Neustadtgödens. Die Akzeptanz in der Bevölkerung sei groß, die Arbeit schreite zügig voran. Schon Mitte 2020 soll die Trasse den Strom weiterleiten und damit die bestehende 220-kV-Freilandleitung entlasten. Die insgesamt viermal drei Kabelstränge der beiden Drehstrom-Erdkabelabschnitte Neustadtgödens (1,5 Kilometer) und Bockhorn (3,4 Kilometer) liegen in etwa 1,60 Metern Tiefe und werden weitestgehend dem Trassenverlauf der 220-kV-Freileitung folgend in den Boden gelegt. Zu den Baukosten macht Tennet keine Angaben.


Um die Kabelsysteme in den Boden zu legen, wurden – beginnend im Januar 2019 – zunächst Leerrohre verlegt, durch die jetzt die mächtigen Kabel (Durchmesser: zwölf Zentimeter) per Seilwinde gezogen werden. Diese Winden haben eine Zugkraft von zwölf Tonnen. Pro Meter wiegt ein Erdkabel etwa 35 Kilogramm. Mit Schwerlasttransportern wurden die Kabelrollen nachts vom Hafen in Brake nach Neustadtgödens transportiert. Die 1000 Meter Kabel auf einer Rolle wiegen rund 45 Tonnen.


Den kompletten Artikel lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper.

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Klaus-Dieter Heimann (KDH)


Telefon:
Fax:
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Anzeigen Abo Meinung