Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
"Ich habe Hunger. Was nun?" - Das beliebte Kochbuch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

MTV Jever springt bei Meisterschaft in die Bresche

Marienstädter richten die Bezirksmeisterschaft der Jugend und Schüler aus – Marienstädter räumen dabei ab

SV
   |   
14.11.2017
[0]

 
55 Absagen sind eine erhebliche Zahl, stellen die Veranstalter um Turnierleiter Dieter Jürgens nach dem Wettbewerb fest.
JEVER
 – 

Der MTV Jever ist bereits zum zweiten Mal in Folge kurzfristig eingesprungen, weil die vorgesehenen Vereine keine Halle zur Verfügung stellen konnten, so lautete die offizielle Begründung. Am Rande der Jugend-Bezirksmeisterschaften in der Sporthalle des Mariengymnasiums war am Wochenende aber auch zu hören, dass viele Vereine den großen Aufwand scheuen und die erforderlichen Helfer nicht stellen können. Der MTV Jever sorgte abermals für einen reibungslosen Ablauf und heimste sich viel Lob ein.


Nicht vom Tischtennis-Bezirksjugendwart Thomas Bienert (Wittmund), der auch schon für Bezirksveranstaltungen auf die TTG Nord Holtriem setzen konnte, sondern vom gesamten Bezirksvorstand wird die Frage zu lösen sein, ob eine Abwicklung wie in diesem Jahr mit 564 Einzelspielen und 123 Doppeln einem Veranstalter aufgebürdet werden kann, oder ob es eine Aufteilung nach Altersklassen geben muss. Die Turnierleitung des MTV Jever konnte auch diesmal auf Dieter Jürgens, der die Spielplangestaltung und Ergebniserfassung vornahm, ebenso setzen, wie auf Thorsten Hinrichs mit seinen vielen Helfern. Dadurch wurden alle Begegnungen für die 279 Teilnehmer sportgerecht ausgetragen. Im Rahmen der Meisterschaft wurde in zwei Altersklassen ein Versuch mit vergrößerten Vorrundengruppen gestartet (Fünfer- statt Vierergruppen). Das Ziel, den Teilnehmern mindestens drei Spiele zu garantieren, wurde erreicht. Allerdings dauerten die Meisterschaften der Schüler A dadurch 90 Minuten länger. Trotz des Lobes durch die angereisten Vereinsvertreter war auch beim Organisationsstab des MTV Jever am Ende der zweitägigen Veranstaltung eine deutliche Verschleißerscheinung erkennbar. Dazu trugen sicherlich auch die mehr als 55 Absagen bei. „Diese Zahl ist erheblich“, stellte Dieter Jürgens fest. Die zehn gemeldeten Krankheitsfälle sind hinzunehmen. Es gab aber auch einige Nachnominierungen. „Alles mit einem erheblichen Aufwand für die Helfer im Hintergrund verbunden“, ergänzte Jürgens.


Dass eine derartige Veranstaltung für die Starter aus dem eigenen Verein oder Kreis durchaus Vorteile haben kann, zeigte besonders der Wettbewerb der Schüler A: Oliver Jürgens (MTV Jever) besiegte im Achtelfinale den Favoriten Hendrik Hicken (SuS Rechtsupweg) in drei Sätzen, sein Vereinskamerad Matthis Kohne gewann das Endspiel gegen Justus Lechtenbörger (ebenfalls MTV), der im Halbfinale Bennet Robben (ebenfalls MTV) ausschalten konnte. Bei der weiblichen Jugend spitzte sich das Turnier auf ein Endspiel zwischen Sofia Stefanska (TuS Horsten) und Renska Rohlfs (TuS Sande) zu. Beide schalteten in der K.o.-Runde zwei Gegnerinnen jeweils im fünften Satz aus. Das Finale gewann Sofia Stefanska mit 11:8, 11:8 und 11:8. Bezirksmeister der Schüler C wurde Johannes Inden vom MTV Jever, der das Endspiel gegen Joel Leippi von DJK Bösel in drei Sätzen recht deutlich gewann. Bis ins Endspiel der Schülerinnen A stieß die Friesländerin Heidi Xu vor. Dort unterlag sie in einem spannenden Spiel Carolin Willenborg (SpVg. Oldendorf) in fünf Sätzen.


Durch einen der erreichten ersten vier Ränge in jedem Einzel-Wettbewerb erfolgte die Qualifikation für die Landesmeisterschaften. Die männliche und weibliche Jugend sowie die Schüler B gehen am 27./28. Januar in Salzhemmendorf an den Start. Vorab sind bereits vom Verband nominiert, weibliche Jugend: Antonia Joachimmeyer (SV Bawinkel), männliche Jugend: Janek Hinrichs (MTV Jever), Schülerinnen B: Heidi Xu (Hundsmühler TV) Schüler B: Justus Lechtenbörger (MTV Jever), Sören Dreier (SuS Rechtsupweg). Die Landesmeisterschaft der Schüler A und C wird am 16./17. Dezember in Helmstedt ausgetragen. Aus dem Bezirk Weser-Ems wurden vorab nominiert, Schülerinnen A: Sofia Stefanska (TuS Horsten), Schülerinnen C: Faustyna Stefanska (TuS Horsten).







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung