Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Mehrgenerationenpark für Jever muss neu diskutiert werden

Großprojekt droht eine Kehrtwende

CH
   |   
20.10.2019
[0]

 
Fördermittel wären an Bedingungen geknüpft, die die Gesamtkosten um 400.000 Euro erhöhen.
JEVER
 – 

Die Schaffung eines großen Mehrgenerationenspielplatzes oder -parks nördlich der Jugendherberge in Jever könnte sich verzögern oder auch ganz aus der Investitionsliste der Stadt verschwinden. Beratungen darüber in der Sitzung am Montag des Finanzausschusses sowie im Bauausschuss am Mittwoch kündigte Bürgermeister Jan Edo Albers am Freitag in seinem Grußwort auf der Jahreshauptversammlung des CDU-Stadtverbandes an.


Zwar habe der Rat den in der Spielleitplanung mit großer Bürgerbeteiligung entwickelten Mehrgenerationenspielplatz mit einem Kostenvolumen von 900.000 Euro im April befürwortet, jedoch nur unter der Voraussetzung, dass es möglich sei, Zuschüsse einzuwerben. Eine Förderung über das Programm „Touristische Infrastruktur“ sei zwar möglich, so Albers, doch nur, der barrierefreie Tourismus berücksichtigt werde. Barrierefreiheit, eine neue weitere Wegeplanung, der entsprechende Belag der Wege und eine behindertengerechte Toilette würden die Kosten noch einmal um 400.000 Euro steigen lassen. Dann würde sich der Eigenanteil der Stadt selbst bei einer 50-Prozent-Förderung auf 650.000 Euro belaufen.


Albers erklärte: „Die Politik muss sich nun überlegen, ob das Projekt unbedingt bald realisiert werden soll oder oder später oder in abgespeckter Form.“ Denn vor der Stadt lägen erhebliche Investitionen wie der Masterplan Wallanlagen (1 Mio.) oder der Ausbau der Paul-Sillus-Schule als Ganztagsschule (3,5 bis 4 Mio.). Darum könnte es in der Diskussion um den Mehrgenerationenpark „eine Kehrtwende geben“.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Christoph Hinz (CH)
Jever
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 83
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Anzeigen Abo Meinung