Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Junge Landesbühne zeigt Kafka im modernen Gewand

„Die Verwandlung“ ist für Schulen buchbar

PIA
   |   
11.09.2019
[0]

 
Berühmte Weltliteratur vermischt sich mit aktueller Popkultur. Nicht nur etwas für das junge Publikum.
JEVER
 – 

Er ist jung, engagiert, motiviert, teamfähig, fleißig, arbeitswillig, hat Managementqualitäten und ist belastbar. Doch all diese tollen Adjektive und Charaktereigenschaften bleiben Gregor Samsa irgendwann im Halse stecken – alles was noch herauskommt, ist: „Käfer, Käfer, KÄFER!“ Das ist der Auftakt des Stückes „Die Verwandlung“ von Franz Kafka. Die Junge Landesbühne führt die Erzählung in einer Bühnenfassung von Stefan Eberle auf.


Nachdem Gregor Samsa festgestellt hat, dass nach dem Aufwachen irgendetwas mit ihm anders ist, bleibt er liegen. Antriebslos, sowohl körperlich als auch geistig, zählt er detailreich alle Punkte auf, die er an diesem Tag noch zu erledigen hätte und wann er aufstehen müsse, um die nächste Bahn zur Arbeit zu bekommen.


Seine Familie, bestehend aus den Eltern und seiner Schwester Grete, sind verwundert über den sonst so strebsamen jungen Mann, der alleine für den Unterhalt der Familie sorgt. „Er hat keine Lust“, denkt der Prokurist und erkundigt sich persönlich, warum Gregor nicht zur Arbeit erscheint. Umso tiefer sitzt der Schock, als Gregor aus seinem Zimmer kommt und sich in ein Ungeziefer verwandelt hat. Von nun an beginnt ein inhaltlich tragikomisches Spiel: Gregors Zimmer verkommt immer mehr zur Einzelhaft und anstatt sich um den Sohn zu kümmern, sorgen sich die Eltern mehr um die Finanzen.


In der Rolle des Gregor Samsa ist Cyril Manusch, der in der vergangenen Spielzeit schon in „Der Froschkönig“ für die Junge Landesbühne mitgewirkt hat. Er nimmt seine Rolle als Insekt an und erzählt mal mit starrer Miene, was in ihm vorgeht, nur um kurz darauf wild seiner Natur als Insekt nachzugehen, und verschimmelte Lebensmittel zu essen.


Er bildet einen schönen Gegenpol zu seinen drei Schauspielkollegen Konstanze Fischer, Lena Kluger und Frederic Soltow, die seine Familie verkörpern. Die Rollen sind absolut passend besetzt und das Zusammenspiel ist phänomenal – sowohl beim gemeinsamen Interagieren als auch, wenn es darum geht, sich zurückzunehmen.


Da das Stück für Schulklassen gebucht werden kann, muss auch das Bühnenbild mobil und schnell zusammen gebaut sein. Die Kulisse wirkt aber weder spartanisch, noch ist die Bühne leer. Jede Requisite, jedes Möbel ist ausgewählt und raffiniert, unterstützt die Schauspieler, ohne von ihnen abzulenken. Für einen modernen Anstrich hat Regisseur Stefan Eberle unter anderem mit Musik von Nirvana, Lou Reed und den Toten Hosen gesorgt. Heutige Begriffe wie „chillen“ sind in Kafkas Text eingebaut, aber so geschickt, dass sie noch nicht einmal besonders auffallen.


Die Junge Landesbühne trägt im Namen zwar das Wort „jung“, kann es in Sachen Können aber nicht erst seit gestern mit dem „großen Bruder“, der Landesbühne, aufnehmen. Das beweist auch Kafkas „Die Verwandlung“, da das Stück keine sich an Schüler anbiedernde, auf cool machende Spaßveranstaltung ist.


Das Stück ist einfach gut. Die 60 Minuten unterhalten und sind absolut kurzweilig, die ernste Botschaft dahinter wird aber dennoch transportiert. Es werden Themen wie Leistungsgesellschaft und Depression angesprochen, ohne sie direkt zu benennen. Ein Stück für Theaterneulinge und alte Kulturhasen gleichermaßen.


https://landesbuehne-nord.de/






Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Pia Miranda (pia)
Jever
Onlineredaktion
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 86
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Anzeigen Abo Meinung