Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Kandidatin stellt sich für Wangerooger Bürgermeisterwahl auf

Tina Mißmahl ist gebürtige Insulanerin – Wahl am 17. Juni

JW
   |   
09.05.2018
[0]

 
WANGEROOGE
 – 

Mit Tina Mißmahl steht jetzt auch eine erste Kandidatin für die Bürgermeisterwahl auf Wangerooge fest. Das teilte die parteilose Bewerberin selbst in einer Pressemitteilung mit. Entgegen der anderslautenden Pressemitteilung von CDU, SPD und Grünen, in der die drei Parteien ankündigten, mit einer Anzeige außerhalb Wangerooges nach einem geeigneten Kandidaten zu suchen, verfüge sie nach eigenen Angaben über alle von den Parteien geforderten Qualifikationen.

 

Die 45-jährige Mutter von drei Kindern kehrte 2009 auf die Insel zurück, nachdem sie am Festland als Bauingenieurin tätig war. Die gebürtige Insulanerin war in den vergangenen acht Jahren  bei der Gemeinde und Kurverwaltung Wangerooge beschäftigt, zuletzt im Bauamt. Bekannt sei sie auf Wangerooge unter anderem durch ihre Tätigkeit als Vorsitzende des Bürgervereins.

 

„Durch die Kombination von 22 Jahren Erfahrung als Bauingenieurin und die Befähigung nicht nur für den gehobenen, sondern für den höheren Verwaltungsdienst sieht sich die Insulanerin bestens gerüstet, um die drängendsten Probleme der Insel aktiv anzugehen“, heißt es in der Mitteilung. Tina Mißmahl will „das Wir-Gefühl wieder stärken“ und „die Entwicklung Wangerooges mit den Bürgern gestalten, statt nur verwalten“.

 

Somit haben die Insulaner am 17. Juni dann die Wahl zwischen Tina Mißmahl (45, parteilos, Nils Krummacker (55, FDP) aus Westerstede,  Marcel Fangohr (36, parteilos) für die Grünen und die CDU, Uwe Osterloh (58, SPD) und   Christoph Brunswick (43, parteilos) aus Datteln in Nordrhein-Westfalen.

 

 Die Wangerooger sind nach dem plötzlichen Tod von Bürgermeister Dirk Lindner zur Wahl aufgerufen. Lindner war am 22. Januar im Alter von 55 Jahren verstorben.






Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Jeversches Wochenblatt (JW)
Jever

Telefon: 04461 - 944-280
Fax: 04461 - 944-299
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
Anzeige
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung