Bloghuus
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
"Ich habe Hunger. Was nun?" - Das beliebte Kochbuch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Das Naturfreibad soll eine Badestelle werden

SPD will einjährigen Versuch mittragen – Just stellt Antrag auf freien Eintritt – Übernimmt Gesellschaft das Bad?

M
   |   
17.02.2017
[0]

 
Fraktionen sehen noch Beratungsbedarf. Entschieden wird im April.
HEIDMÜHLE
 – 

Noch ist nichts in trockenen Tüchern: Erste Gespräche laufen und Ziel ist es, dass Naturfreibad von der Campingplatz-Gesellschaft übernehmen zu lassen. Dahinter steckt der Gedanke, das Naturfreibad an der Bundesstraße als Badestelle zu bezeichnen, berichtete Manfred Buß (SPD). Es gelten dann andere gesetzliche Vorschriften. „Diese Überlegungen stehen noch am Anfang“, ergänzte Bürgermeister Gerhard Böhling am Donnerstagabend vor den Mitgliedern des Bäderausschusses, der unter dem Vorsitz von Thomas Eggers im Bürgerhaus tagte.


Als Badestelle könnte der See länger geöffnet sein, allerdings hat eine Badestelle keinen Sprungturm. Der muss aber nach Informationen unserer Zeitung sowieso saniert werden, die Kosten hierfür liegen im fünfstelligen Bereich.


Die Verwaltung hatte den Badestellen-Gedanken in den Raum geworfen, als der Antrag der Wählergruppe Freie Friesländer zum Verzicht auf den Freibadeintritt diskutiert wurde.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Samstag in unserer Printausgabe.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Michael Mehrtens (M)
Jever
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 85
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung