Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Arbeiten in deiner Altenwohnanlage in Jever

Wochenblatt-Mitarbeiter schlüpft für 24 Stunden in anderen Beruf

BIN
   |   
07.09.2018
[0]

 
Viele Angehörige besuchen die Senioren eher selten. Pfleger sind wichtige Bezugspersonen.
JEVER
 – 

„Wenn schon, dann alle“, sagt die Bewohnerin des Marianne-Sternberg-Hauses und umarmt mich herzlich, nachdem sie die Pflegerin Lucy Brehm liebevoll gedrückt hat. Die Seniorin ist „anfänglich dement“, das heißt, das Vergessen wird stärker als das Erinnern. Gefühle können nicht mehr klar eingeordnet werden und soziale Interaktionen fallen unglaublich schwer. Für Betroffene, Erkrankte wie Angehörige, keine leichte Situation. „Umarmungen, Händchenhalten und Streicheleinheiten sind ganz normal“, sagt Lucy Brehm. Ich werde solche Begegnungen noch häufiger erleben, denn ich begleite die Altenpflegerin für 24 Stunden in ihrem Beruf. Anders als sonst, werde ich als Journalist nicht mit Stift und Block bewaffnet sein, sondern versuchen, so viel wie möglich mit zu arbeiten.


Den kompletten Artikel lesen Sie am Samstag in der gedruckten Ausgabe.

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
Anzeige
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung