Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Als Friesland neu entstand

Vor 40 Jahren fiel das Bückeburger Urteil zur Kreisreform

HBU
   |   
13.02.2019
[0]

 
Zerschlagung des Landkreises mit Verlegung des Kreissitzes nach Wittmund verstieß gegen die Landesverfassung.
JEVER
 – 

Eigentlich hätte es am 14. Februar 1979 in Jever nur ein Gesprächsthema geben dürfen: die Schneekatastrophe, die am Tag zuvor ein zweites Mal über Friesland und den Nordwesten hereingebrochen war. Doch dann verbreitete sich im Laufe des Nachmittags eine ganz andere Nachricht wie ein Lauffeuer: Der Staatsgerichtshof in Bückeburg hatte mittags sein Urteil über die Kreisreform gesprochen.


Knapp eineinhalb Jahre davor, am 1. August 1977, war auf Beschluss des Landtages der alte Landkreis Friesland zerschlagen und der Kreissitz von Jever nach Wittmund verlegt worden. Das sei Unrecht gewesen, so das Urteil der niedersächsischen Verfassungshüter.


Ein Grund zum Feiern für Jever, doch weil der Schnee viele Straßen unpassierbar gemacht hatte, fand sich am Abend nur ein Häuflein Ratsherren im Rathaus am Kirchplatz ein.


Den kompletten Artikel lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe.

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Helmut Burlager (HBU)
Jever
Redaktionsleitung
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 81
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Anzeigen Abo Meinung