Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Adventskalender
Der Online-Adventskalender vom WochenblattJetzt entdecken
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop

Düsseldorferin in der Kreisspitze

Kreistag konstituiert / Auf Wehnemann folgt am 1. Januar 2012 Erste Kreisrätin Silke Vogelbusch

Von CHRISTOPH HINZ
   |   
02.11.2011
[0]

 
Gremium beschloss auch, die Zahl der ehrenamtlichen stellvertretenden Landräte auf drei zu erhöhen.
SCHORTENS/FRIESLAND
 – 

In die Nachfolge des Ersten Kreisrates im Landkreis Friesland, Peter Wehnemann, tritt am 1. Januar 2012 eine Frau. In seiner konstituierenden Sitzung hat der Kreistag am Mittwoch im Schortenser Bürgerhaus einstimmig die 45-jährige Diplom-Verwaltungswirtin Silke Vogelbusch gewählt, die zurzeit in Neuss wohnt und seit 1988 in vielen Verwaltungsfunktionen als Beamtin der Stadt Düsseldorf tätig ist. Landrat Sven Ambrosy, der Silke Vogelbusch als einzige Kandidatin aus einer Schar von 69 Bewerbern vorgeschlagen hatte, bezeichnete die Verwaltungsexpertin als Glücksfall: „Sie hat alle Fähigkeiten, die wir hier brauchen.“


Ambrosy wurde in der konstituierenden Sitzung des Gremiums durch den frisch gewählten Kreistagsvorsitzenden Bernd Pauluschke vereidigt. Er machte deutlich, er empfinde sich nicht als „Mehrheitsbeschaffer“, sondern wolle sich in den Fraktionen auch in seiner neuen Amtszeit für parteiübergreifende Zusammenarbeit stark machen.


Eine Neuerung soll ihn dabei entlasten – auf seinen Wunsch hin beschloss der Kreistag, die Zahl der ehrenamtlichen stellvertretenden Landräte von zwei auf drei zu erhöhen. Mit großer Mehrheit stimmte das Gremium dem Antrag des Landrates zu, der geltend gemacht hatte, dass die repräsentativen Aufgaben deutlich zugenommen hätten und er sich einen Tag in der Woche mit seiner Familie wünsche. Gewählt wurden als gleichberechtigte stellvertretende Landräte Bernd Pauluschke (SPD) aus Zetel, Marianne Kaiser-Fuchs (SPD) aus dem Wangerland und Gustav Zielke (Grüne) aus Jever.


Der neue friesländische Kreistag hat mit dem Mandat des Landrates 43 Sitze. SPD und Grüne bilden mit 21 Sitzen eine Gruppe, die von Ulrike Schlieper (SPD) geführt wird. Die CDU bleibt mit zehn Sitzen als Fraktion allein. Bei den Unabhängigen gehen unter Vorsitz von Siegfried Harms aus Jever SWG, UWG, FDP und BBV/F als Gruppe mit fünf Sitzen zusammen, M.M.W. tut sich mit der Linken zusammen (zwei Sitze). Karl-Heinz Funkes „Zukunft Varel“ (2) und Janto Justs BfB (2) bleiben im Kreistag für sich.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
Anzeige
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung