Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Motive links und rechts vom Deich

Hans-Christian Petersen stellt seine Gemälde vom Wattenmeer im „Haus des Gastes“ aus

Von JULIA GRIMM
   |   
31.07.2013
[0]

 
Esenser Grafiker und Maler ist seit Jahrzehnten freiberuflich. Die Ausstellung geht bis zum 1. September.
HORUMERSIEL
 – 

Die Weiten der Landschaft und die Höhen des Himmels haben es Hans-Christian Petersen angetan. In allen erdenklichen Blau-, Rot- und Grüntönen erstrahlen die Gemälde von Petersen, die seit dem 1. August im Horumersieler Kursaal ausgestellt sind. Bis Sonntag, 1. September, können sich Besucher dort täglich von 8 bis 21 Uhr umsehen. Einen bestimmten Titel hat die Ausstellung nicht. Hans-Christian Petersen bezeichnet sie als „Motive links und rechts vom Deich“.


Die Freiheit ist für den Künstler essenziell wichtig, welche die Küstenregion ausstrahlt. Hans-Christian Petersen sieht sich selbst als „Botschafter der Landschaft Ostfrieslands“. Die Gemälde stammen aus den vergangenen Jahren und sind allesamt Acrylarbeiten auf Leinwand. Auf Wunsch von Bernhard Eden, Pächter des „Haus des Gastes“ ist die Ausstellung nun zu sehen.


In Elmshorn geboren, absolvierte Petersen ein Studium als Maler und Grafiker und ist seitdem freiberuflich tätig. Etliche Ausstellungen in Elmshorn, Bensersiel, Cäciliengroden und Jever folgten. Er widmet seine Arbeit auch dem Bau von Skulpturen – und die hat fast jeder Friesländer schon mal gesehen, die Bronzeskulptur „Alt- und Jungfischer“ in Neuharlingersiel oder den „Koyer“ in Cäciliengroden. Hinzu kommen Skulpturen in Carolinensiel, Eversmeer und sogar in Reichenau am Bodensee.


Bei der jetzigen Ausstellung steht die Landschaftsmalerei im Vordergrund. „Ich stehe nicht mit der Staffelei in der Landschaft“, sagte Petersen und fügte hinzu: „Die Bilder sind Kopfgeburten.“ Die Ideen zu den Bildern entstehen nach einem Blick übers Wattenmeer. Dann setzt er im Kopf seine Erinnerungen zu Licht, Schatten und Hintergrund zusammen. Die Gemälde hängen sonst in seinem Atelier in Esens, wo sie auch als Kofferformat zu erstehen sind.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Anzeigen Abo Meinung