Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop
 

Jeversches Wochenblatt

36 Veranstaltungen – Start am kommenden Donnerstag

Elfte Auflage der Ostfriesischen Krimitage: Ein prall gefülltes Programm trotz Abschiedsstimmung

OSTFRIESLAND – Seit 1999 organisiert Peter Gerdes alle zwei Jahre die Ostfriesischen Krimitage. Letztes Mal hatte er angekündigt, etwas kürzer treten zu wollen. Dies schien sich zu bestätigen, als publik wurde, dass der von ihm und seiner Frau geführte Leda Verlag ab 2020 vom Baden-Württemberger Gmeiner Verlag übernommen werden soll. Bei den aktuellen Krimitagen ist von Kürzertreten indes kaum etwas zu spüren. Mit 36 geplanten Veranstaltungen sind sie prall... [Lesen Sie mehr]
Zu Besuch am Traditions-Werftstandort Emden

Emder Werft auf neuem Kurs

EMDEN – Erfolgreiche Comebacks gibt es nicht nur im Sport, sondern auch im Wirtschaftsleben. Zum Beispiel in Emden, wo 1903 die Nordseewerke gegründet wurden. Die Werft gehörte jahrzehntelang zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und wechselte mehrfach den Besitzer. Nach einem dieser Eigentümerwechsel wurde sie zum Insolvenzfall, aber das war nicht das Ende. Vor einiger Zeit fand sich ein neuer Investor, der aus Norwegen stammt und bereits erste Großaufträge... [Lesen Sie mehr]
Winden mit einer Zugkraft von zwölf Tonnen ziehen die mächtigen Kabel in die Leerrohre

Neustadtgödens: Verlegen der 380-kV-Erdleitung ist ein Novum für Tennet

NEUSTADTGÖDENS – Immer mehr Strom aus Windkraftanlagen muss von der Küste ins Landesinnere geführt werden. Da die bestehenden Leitungen an ihre Grenzen stoßen, baut der Netzbetreiber Tennet zwischen den Umspannwerken Fedderwarden und Conneforde im Ammerland eine neue 380-kV-Höchstspannungsleitung. Das Besondere an diesem Projekt: Auf einer Strecke von 30 Kilometern entsteht eine durchgehende Trasse mit Erdkabel- und Freilandkabel-Abschnitten. „Wir sind im Zeitplan“, erklärte... [Lesen Sie mehr]
„Die Verwandlung“ ist für Schulen buchbar

Junge Landesbühne zeigt Kafka im modernen Gewand

JEVER – Er ist jung, engagiert, motiviert, teamfähig, fleißig, arbeitswillig, hat Managementqualitäten und ist belastbar. Doch all diese tollen Adjektive und Charaktereigenschaften bleiben Gregor Samsa irgendwann im Halse stecken – alles was noch herauskommt, ist: „Käfer, Käfer, KÄFER!“ Das ist der Auftakt des Stückes „Die Verwandlung“ von Franz Kafka. Die Junge Landesbühne führt die Erzählung in einer Bühnenfassung von Stefan Eberle auf. Nachdem Gregor... [Lesen Sie mehr]

Elf Verletzte bei Feuer im Rathaus von Norderney

NORDERNEY – Elf Menschen sind am Dienstag bei einem Brand im Rathaus von Norderney verletzt worden. Sie hatten Rauchgas eingeatmet und wurden zur Behandlung in das Krankenhaus auf der Insel gebracht. Wie der Kreisfeuerwehrverband Aurich mitteilte, löste um 9.26 Uhr eine Brandmeldeanlage aus. Ein Müllcontainer war in Brand geraten. Zur Ursache konnte die Polizei keine Angaben machen, es wird ermittelt. 42 Feuerwehrleute waren ausgerückt. An der Einsatzstelle... [Lesen Sie mehr]
Ausschluss ist für den neuen Wittmunder SPD-Kreisvorsitzenden „folgerichtig“

SPD plant nun ohne Beekhuis

WITTMUND/FRIESLAND – Der Ausschluss von Jochen Beekhuis aus der SPD ist für den neuen Wittmunder SPD- Kreisvorsitzenden Eike Cornelius (Carolinensiel) „folgerichtig“. Beekhuis habe all jene im Kreisverband Wittmund enttäuscht, die ihn im Landtagswahlkampf 2017 unterstützt haben. Für ihn sei der Fall „innerparteilich einwandfrei geklärt“, nun müsse man sich wieder auf die politischen Inhalte in der Kreispolitik konzentrieren, so Cornelius auf Nachfrage. Man plane die... [Lesen Sie mehr]
Musicalklassiker „Cabaret“ feierte am Samstag Premiere

Landesbühne entführt Publikum ins Berlin der Zwanziger

WILHELMSHAVEN – Berlin in den 1920er-Jahren ist berüchtigt für sein Nachtleben und den Exzess. Die Menschen der „Goldenen Zwanziger“ wollten sich nach dem Ersten Weltkrieg lebendig fühlen, gaben ihr Geld aus, sodass Kunst und Kultur eine Blütezeit erlebten – Berlin wurde zu einem internationalen Hotspot. Nachtschwärmer zog es in die Stadt wie Motten zum Licht. In dieser Zeit spielt das Musical „Cabaret“ – ein Stück, das die Landesbühne Niedersachsen Nord für... [Lesen Sie mehr]
Fregatte „Hamburg“ verlässt Heimathafen

Vom Jadebusen in die Ägäis

WILHELMSHAVEN – Die Fregatte „Hamburg“ verließ am Freitagvormittag ihre Heimatbasis in Richtung Ägäis, um sich dort der „Standing Nato Maritime Group 2“ anzuschließen. Sie wird dort das Schwesterschiff, die „Hessen“ ablösen, die dann von Kreta aus den Heimreise antritt. Sie war seit knapp sechs Monaten im Mittelmeer im Einsatz und wird Ende September in Wilhelmshaven zurückerwartet. Anfang Februar 2020 wird dann die „Hamburg“ wieder in Wilhelmshaven einlaufen. Fregattenkapitän... [Lesen Sie mehr]
Viel Resonanz auf kleine Zeitungsaktion – Gerade Kunstbegriffe erfreuen sich großer Beliebtheit

Plattdeutsch: Favorit der Leser ist Iesenbahnpahlupundaaldreiher

HARLINGERLAND – „Poggenstohl“ ist die plattdeutsche Bezeichnung für den Pilz. Das konnten diejenigen, die das Plattdeutsche nicht so beherrschen, zu Beginn unserer kleinen Serie „Een Woord up Platt“ am vergangenen Montag lernen. Prompt kam die Bitte, doch etwas näher zu erläutern, was das für ein Wort ist. Poggenstohl setzt sich aus zwei Wörtern zusammen, „Pogg“ für Frosch und „Stohl“ für Stuhl. Der Froschstuhl ist also eine ebenso anschauliche wie süß klingende... [Lesen Sie mehr]
Männer sind mit Verdacht auf Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht worden

Katamaran kentert: Zwei 75-Jährige gerettet

WILHELMSHAVEN – Zwei 75 Jahre alte Segler sind mit ihrem Katamaran am Dienstagabend im Jadebusen gekentert und von der Wasserschutzpolizei gerettet worden. Die Ehefrau eines Seglers hatte von Land aus den Unfall bemerkt und den Notruf gewählt. Die Wasserschutzpolizei fuhr umgehend los und stellte fest, dass der Katamaran offensichtlich gekentert war und im Jadefahrwasser trieb. Ein schnelles Schlauchboot der Wasserschutzpolizei machte sich sofort auf den Weg... [Lesen Sie mehr]
„Tag des offenen Denkmals“ steht unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“

Rund 8000 Bauwerke öffnen deutschlandweit ihre Türen

FRIESLAND/WITTMUND/AURICH – Am kommenden Sonntag, 8. September ist es soweit: Tausende Denkmale öffnen deutschlandweit ihre Türen und laden ein, sonst Verschlossenes oder Unbekanntes neu zu entdecken. Koordiniert wird der Tag von der Deutschen Stiftung Denkmalsschutz (DSD). Auch in den Landkreisen Wittmund, Aurich, Friesland sowie der Stadt Wilhelmshaven können Besucher viele historische Bauwerke besichtigen. Rund 8000 historische Baudenkmäler, Parks oder archäologische... [Lesen Sie mehr]

Harald Martenstein stellt neues Buch in Aurich vor

AURICH – Der Autor Harald Martenstein stellt am Mittwoch, 18. September, 20 Uhr, auf Einladung der Raiffeisen-Volksbank (RVB) im Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum Aurich (EEZ) sein Buch „Jeder lügt so gut er kann – Alternativen für Wahrheitssucher“ vor. In „Jeder lügt so gut er kann“ beweist der vielfach preisgekrönte „Zeit“-Kolumnist Harald Martenstein erneut, warum er einer der meistgelesenen Autoren Deutschlands ist. In seinen kurzen Texten... [Lesen Sie mehr]

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!