Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Über den Autor

Kea Heeren (kea)
Wittmund
Volontärin
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 88
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail schreiben


Anzahl der Artikel: 72

Einzelbewerberin Jacqueline Bakir Brader setzt bei Wirtschaft und Tourismus an

OB-Wahl in Wilhelmshaven: „Die Mutmacherin“ will mehr erreichen

WILHELMSHAVEN – „Wilhelmshaven wird bis in fünf Jahren gezeigt haben, dass es nicht nur „Meer“ kann, sondern auch mehr erreicht, wenn ich Oberbürgermeisterin bin. Ich will Dinge bewegen“, betont Jacqueline Bakir Brader entschlossen und zielstrebig im Gespräch. Die 47-Jährige geht als Einzelbewerberin ins Rennen bei der Oberbürgermeisterwahl am 26. Mai. Doch wo sieht die Kandidatin Wilhelmshaven in der Zukunft, was muss sich alles ändern? „Ich... [Lesen Sie mehr]
Gudrun Nicolaus macht eine Ausbildung zur Pastorin in Horsten und Neustadtgödens – Erste Predigt am 28. April

Instagram und „Lobpreisschlager“ in der Kirche

HORSTEN/NEUSTADTGÖDENS – „In der Kirche darf jeder auch mal verwerflich und der Mensch sein, der er an den anderen sechs Tagen auch ist. Man muss sich nicht verstellen, bloß weil man über die Schwelle der Kirche tritt“, erklärt Gudrun Nicolaus schmunzelnd. Die 25-Jährige spricht aus eigener Erfahrung, immerhin tritt sie beinahe täglich über diese Schwelle: Sie macht eine Ausbildung zur Pastorin in Neustadtgödens und Horsten. Vikarin nennt... [Lesen Sie mehr]
Dr. Niels Weller tritt für die SPD zur Oberbürgermeisterwahl an

OB-Wahl in Wilhelmshaven: Junge Eltern und Südstadt im Blick

WILHELMSHAVEN – Ein Umzug in die alte Heimat steht für Dr. Niels Weller außer Frage, wenn er  die Wahl zum Oberbürgermeister  für sich entscheiden sollte. Der 48-Jährige geht als Kandidat der SPD um das Amt des Oberbürgermeisters von Wilhelmshaven ins Rennen.  Als gebürtiger Jeveraner nennt er auch Wilhelmshaven seine Heimat. „Ich trenne das nicht: Wilhelmshaven und Friesland, für mich ist das eine Region. Eine Heimat.“ Immerhin machte Weller dort nach dem Abitur... [Lesen Sie mehr]
Vom 12. bis 14. April werden 130 Aussteller erwartet

Wittmunder Gewerbeschau: „Remmidemmi“ im Veranstaltungszelt

WITTMUND – „Remmidemmi“ gibts im Veranstaltungszelt, lebendige Tiere und Naturschutz finden auch ihren Platz, und 130 Aussteller präsentieren sich in vier Messe-Zelten – mehr als eine normale Messe ist die 8. Wittmunder Gewerbeschau, die am kommenden Wochenende startet. Vom 12. bis zum 14. April öffnen sich von 10 bis 18 Uhr die Türen der Gewerbeschau, die... [Lesen Sie mehr]
Frank Uwe Walpurgis von der UWG will Wattenmeer stärker touristisch nutzen

„FU“ möchte gläserner Oberbürgermeister in Wilhelmshaven werden

WILHELMSHAVEN – „,FU’“, diesen Spitznamen trage ich seit 40 Jahren“ und auch als möglicher Oberbürgermeister der Stadt Wilhelmshaven solle sich dies nicht ändern, erklärt Frank Uwe Walpurgis im Gespräch. Der 57-Jährige geht für die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) ins Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters am 12. Mai. Die Jadestadt hat den Status... [Lesen Sie mehr]
Kosten von fünf Millionen Euro

Neues Parkhaus am Klinikum Wilhelmshaven eröffnet

WILHELMSHAVEN – Ein halbes Jahr lang wurde gebaut und nun ist es fertig: das neue Parkhaus am Klinikum in Wilhelmshaven. Insgesamt 462 Parkplätze auf fünf Etagen bietet der Neubau und schafft damit knapp 1000 Stellplätze auf dem gesamten Klinikgelände. Fünf Millionen Euro kostete das Gebäude. Ab 14 Uhr konnten die ersten Besucher anrollen.   Mehr lesen Sie zu dem Thema • ... in der gedruckten... [Lesen Sie mehr]
54-Jährige ist Kandidatin für die Wahl in Wilhelmshaven

Einzelbewerberin Petra Ducci-Eiklenborg im Porträt

WILHELMSHAVEN – „Das doppelte Lottchen“ von Erich Kästner oder „Die roten Matrosen“ von Klaus Kordon zählen zu ihren Lieblingsbüchern. Als waschechte Leseratte entpuppt sich Petra Ducci-Eiklenborg, parteilose Oberbürgermeisterkandidatin, im Gespräch mit unserer Zeitung. Doch nicht nur bei ihrem Lieblingsbuch schlummert die Verbundenheit zur Marine, die... [Lesen Sie mehr]
Vielschichtiges Programm startet am 1. März

In Jever gibt es am internationalen Frauentag mehr als nur Frühstück

JEVER/FRIESLAND – Die Frau als sensibles Geschöpf, schwach, dem Mann unterlegen – so war lange Zeit das Bild der Frau. Aber heutzutage gilt: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“, so steht es zumindest im Grundgesetz, doch die Realität sieht nicht immer so aus. Frauen haben auch heute noch mit Vorurteilen und Benachteiligungen zu kämpfen, sei es im Beruf, in der Politik oder beim Thema Familie. Um... [Lesen Sie mehr]
Ein Exemplar landet in Baumkrone

Hoch hinaus geht’s beim Handtaschenweitwurf in Förrien

FÖRRIEN – Nicht weit, sondern viel eher „hoch hinaus“ ging es am Samstagnachmittag beim Handtaschenweitwerfen der Frauen vom Fastnachtsclub in Förrien. Die Veranstaltung fand zum neunten Mal statt und lockte knapp 30 Frauen in das Lokal „Zum Deichgrafen“ und auf die Straßen Förriens. Familien- und Generationsübergreifend wurde hier gespielt. Den höchsten Wurf landete Tomke Woltmann, die die Handtasche in eine Baumkrone, in knapp... [Lesen Sie mehr]
Peter Freudenberg will weg vom „Inseldenken“ und mehr Zusammenarbeit

„Ein Kind dieser Stadt“ will ins Wilhelmshavener Rathaus

WILHELMSHAVEN – „Meine Stärke ist es, Leute zusammenzubringen“, sagt Peter Freudenberg über sich selbst. „Ich bin ein Kind dieser Stadt“, daher habe er auch schon viele Hochs und Tiefs in der Jadestadt miterlebt, sagte der 57-Jährige. Doch was soll in Zukunft anders werden, wenn Freudenberg die Wahl zum Oberbürgermeister gewinnen sollte? „Ich stelle mir... [Lesen Sie mehr]

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Anzeigen Abo Meinung