Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
NEUE ÖFFNUNGSZEITEN
ServiceCenter ab sofort samstags geschlossen jetzt ansehen
<<
[1/1]Lesershop

Über den Autor

Helmut Burlager (HBU)
Jever
Redaktionsleitung
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 81
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail schreiben


Anzahl der Artikel: 507

Bericht des Magazins „Der Spiegel“ über Cyrus Overbeck polarisiert die Stadt

Künstlerstreit: Esens sieht sich in ein schlechtes Licht gerückt

ESENS – Der Künstler Cyrus Overbeck wird aus Esens wegziehen und in seine Heimatstadt Duisburg zurückkehren. Das hat der 49-jährige vor einer Woche im Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ angekündigt. Als Grund hat Overbeck Anfeindungen und Angriffe gegen ihn in den vergangenen Jahren und zuletzt im Mai dieses Jahres genannt, als er in einer Esenser Gaststätte angegriffen worden ist. Der Fall macht mittlerweile bundesweit Schlagzeilen, unter... [Lesen Sie mehr]
Wie ein Wahlostfriese aus Carolinensiel plötzlich zu einem Knöllchen aus Frankreich kam

Ein Auto in Caro und ein Blitzer in Cannes

CAROLINENSIEL – Falsche Polizisten, falsche Stromableser, falsche Erbonkel, falsches Gold, falsche Mahnungen – die Möglichkeiten, Opfer von Betrügern zu werden, sind unerschöpflich. Als Thomas Krämer-Engemann jüngst einen Brief aus dem Briefkasten zog, war sein erster Gedanke: Sieht aus wie ein Bußgeldbescheid aus Frankreich. Sein zweiter Gedanke war: Das kann gar nicht sein. Der mit Aufdrucken und Stempeln übersäte Umschlag ließ ihn... [Lesen Sie mehr]
Energieexperte Fritz Vahrenholt sieht einen Teil der Verantwortung bei den Unternehmen

Windbranche in der Krise – aber wer hat Schuld?

AURICH – Seit 2018 wird Windenergie vom Gesetzgeber deutlich weniger gefördert als vorher, und die Genehmigung neuer Anlagen und Windparks wird zunehmend schwierig. Der massive Verlust von Arbeitsplätzen, der daraufhin in der deutschen Windbranche einsetzte, ist allerdings nicht allein der Politik anzulasten. Auch bei den großen deutschen Herstellern – Enercon, Nordex, Senvion – liege ein Teil der Verantwortung, sagte der Energieexperte Fritz Vahrenholt jetzt... [Lesen Sie mehr]
„Mein Platz ist in Niedersachsen“, sagt der SPD-Politiker

Olaf Lies bleibt Minister

SANDE/HANNOVER – „Mein Platz ist in Niedersachsen!“ – mit diesen Worten hat Umweltminister Olaf Lies (SPD) gestern in einer vielbeachteten, im Fernsehen live übertragenen Pressekonferenz in Hannover verkündet, dass er Minister bleiben wird. Er hat sich damit gegen ein Angebot des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft entschieden, dort das Amt des Hauptgeschäftsführers zu übernehmen. „Ein lukratives Angebot“, wie Lies gestern vor zahlreichen Journalisten... [Lesen Sie mehr]
Im Abfallwirtschaftszentrum soll auf neue Betriebsweise umgestellt werden

Kompostwerk in Wiefels will mehr Nutzen aus dem Bioabfall ziehen

WIEFELS – Aus Bioabfall werden im Abfallwirtschaftszentrum Wiefels jedes Jahr fast 20.000 Tonnen Kompost hergestellt, begehrtes Material für Hobby- und Profigärtner. Seit 1996 läuft das Kompostwerk schon, und es läuft immer noch gut, wie Geschäftsführer Lothar Arlinghaus jetzt in einer Sitzung der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Abfalldeponie berichtete. Trotzdem muss in den nächsten Jahren in die Anlage investiert werden. Sie entspricht nicht mehr... [Lesen Sie mehr]
SPD sichert Mitgliedern juristische Unterstützung zu

Beekhuis macht über Anwältin Druck auf Zeugen

AURICH/WITTMUND – Die ostfriesische SPD will Parteimitglieder, die im anstehenden Parteiordnungsverfahren gegen den Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis aussagen wollen, juristisch und moralisch unterstützen. Das erklärte der SPD-Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff (Pewsum) vor dem Hintergrund, dass Beekhuis über seine Anwältin offenbar Druck gegen Parteifreunde macht, die sich zu der Chat-Affäre äußern könnten. Mehrere SPD-Mitglieder in Ostfriesland haben in... [Lesen Sie mehr]
„Nicht haltbare Forderung“

Jochen Beekhuis lässt sich von drohendem Parteiausschluss nicht beirren

WITTMUND – Der umstrittene SPD-Politiker Jochen Beekhuis lässt sich von dem Parteiordnungsverfahren, das der Bezirksvorstand am Freitagabend als Konsequenz aus der Chat-Affäre gegen ihn eingeleitet hat, und von dem drohenden Parteiausschluss nicht beirren. „Die SPD hat mich nicht rausgeworfen“, betonte er am Samstag in einer kurzen Mitteilung an die Redaktion. Und in einer langen Pressemitteilung, die Beekhuis‘ Anwältin Maike Bartlmae am Freitag noch vor der... [Lesen Sie mehr]
Krimiautor veröffentlicht persönliche Erklärung

Klaus-Peter Wolf wehrt sich gegen Hassrede

NORDEN – Nicht nur Politiker, auch Künstler müssen zunehmend mit Hasstiraden leben, die im Internet verbreitet werden. Der bekannte Schriftsteller Klaus-Peter Wolf hat sich deswegen jetzt mit einer persönlichen Erklärung an die Öffentlichkeit gewandt. Hintergrund seines offenen Briefes, sind massive Angriffe des ehemaligen FDP-Kommunalpolitikers Gerdo Brauer aus Norden auf den Krimiautor. Dazu hat sich jetzt sogar das PEN-Zentrum Deutschland geäußert. Die... [Lesen Sie mehr]
Saathoff sieht keinen Qualitäts-Mangel

SPD Esens bringt Lies als Parteivorsitzenden ins Spiel

ESENS – Der Vorsitzende der Esenser SPD, Fokko Saathoff, spricht sich dafür aus, dass ein neuer Parteivorsitzender und Nachfolger von Andrea Nahles durch eine Urwahl bestimmt und nicht nur von einigen hundert Delegierten gewählt wird. „Ab sofort sollten wir an der Basis aktiv werden“, schreibt Saathoff den Mitgliedern des SPD-Ortsvereins. Zugleich fordert er, die SPD solle sich Zeit nehmen für eine gewissenhafte Vorauswahl... [Lesen Sie mehr]
Partei diskutiert das Wahldebakel – Viele machen die Vorsitzende Andrea Nahles verantwortlich

Schlechte Stimmung bei der SPD

OSTFRIESLAND – Von einem „bitter-süßen Abend“ spricht die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller nach der Wahl am vergangenen Sonntag, der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete und Wehrbeauftragte Reinhold Robbe meint gar, in seiner alten Heimat Ostfriesland sei die Welt noch in Ordnung. Doch nichts ist in Ordnung, zeigen die Reaktionen aus der Partei und dem Umfeld auf Facebook. Vor allem mit der Partei- und Fraktionsvorsitzenden Nahles... [Lesen Sie mehr]

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
Anzeige
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Anzeigen Abo Meinung