Bloghuus
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
ABC-SCHÜTZEN AUFGEPASST!
Bis 29. Juli: Miträtseln und Schultüte gewinnen!zur Verlosung
<<
[1/1]Lesershop

„Unser Ziel ist ganz weit weg“

SV Gödens empfängt TuS Büppel – Vorbereitungen nicht zufriedenstellend

Von NIKLAS RIEBENSAHM
   |   
02.03.2017
[0]

 
Tabellenfünfter startet mit gemischten Gefühlen ins neue Sportjahr. Mannschaftsbesprechung sollen nun Taten folgen.
GÖDENS
 – 

In der Kreisliga empfängt die SV Gödens am Sonntag um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Sande den Tabellensiebten TuS Büppel. Mit der Partie und dem damit verbundenen Start in das neue Sportjahr hat sich die Mannschaft von Trainer Hans-Herrmann Mindermann einiges vorgenommen – nämlich die Qualifikation für die neugegründete „Fusionsliga“. Die Bedingungen dafür sind für den Tabellenfünften momentan aber alles andere als gut. „Die Einstellung und die Vorstellung der Mannschaft klaffen derzeit auseinander. Unser Ziel ist ganz weit weg“, stellt Gödens-Manager Christian Schütze fest. Und damit spricht er das größte Problem an – die derzeitige Moral innerhalb der Mannschaft.


So sei es immer wieder vorgekommen, dass seine Spieler nicht bei schlechtem Wetter spielen wollten – und dafür gab es immer dubiosere Ausreden. „Dementsprechend waren die letzten vier Wochen alles andere als zufriedenstellend. Ich kann die Einstellung einiger Spieler nicht nachvollziehen“, ergänzt Schütze. Und so folgte am Dienstag eine Mannschaftsbesprechung, der nun am Sonntag im Spiel gegen Büppel Taten folgen sollen. Immerhin haben die Gödenser mit ihrer Hinrundenniederlage von 0:1 eine Rechnung offen.


Sofern alle „Schönwetterspieler“, wie Schütze sie nennt, antreten werden, gibt es am Sonntag einen fast vollzähligen Kader. „Wir haben mit Sascha Kuhlmann und Johannes Mundt eine starke Offensive. Außerdem werden unsere Neuzugänge Ekrem Yor und sein Bruder Suleyman Yor auf dem Platz stehen“, berichtet Manager Christian Schütze. Verzichten muss die SV Gödens auf Carsten Schütze, der momentan beruflich im Kosovo ist.


„Wir haben keine verletzten Spieler und ich glaube die Jungs haben die Kurve bekommen und werden hoffentlich ein gutes Spiel abliefern“.






ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung
 

izmir escort izmir escort bayan bodrum escort bursa escort