Bloghuus
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
FriesenNerz - Ein Ostfriesland-Krimi: Tot an der Nordseeküste zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

FSV nimmt schnell Fahrt auf

C-Junioren setzen sich verdient mit 5:2 gegen Eintracht Emden durch

JW
   |   
08.03.2017
[0]

 
Sieg mit zwei kleinen Schönheitsfehlern, urteilt Trainer Marcel Apitz nach dem Schlusspfiff an der Jahnstraße.
JEVER
 – 

Die C-Junioren des FSV Jever sind gut aus den Startlöchern gekommen und haben mit einem 5:2-Sieg gegen Eintracht Emden die Winterpause in der Bezirksliga beendet. Trainer Marcel Apitz war trotzdem nicht komplett mit der Leistung seiner Mannschaft einverstanden.


Denn direkt nach drei gespielten Minuten gelang den Emdern ein Sonntagstreffer zur 1:0-Führung. Ein Volleyschuss aus etwa 20 Metern setzte Jos Jakobs direkt unter die Latte. Im Anschluss machten die Kiebitze allerdings Druck. Sie schafften es jedoch nicht, ihre Ballhoheit in hochkarätige Chancen umzumünzen. Erst kurz vor der Halbzeitpause setzte Phillip Wieker einen eindrucksvollen Distanzschuss in die rechte untere Ecke (34.). Anschließend war es Jan Urban, der aus kurzer Distanz zur Pausenführung einnetzte (35.+2).


Nach dem Wiederanpfiff spielte nur noch der FSV und belohnte sich dann durch Jan Niklas Urban mit dem 3:1 – ein Freistoßtor direkt unter die Latte (51.). Nach einer Ecke nutzte der FSV Jever sein blitzschnelles Umschalten, um das 4:1 zu markieren. Marven van den Ent drückte den Ball nach einem zügig eingeleiteten Konter über die Torlinie. Danach verflachte das Spiel zusehends. Die Teams verlegten sich darauf, lange Bälle zu spielen. Diese Taktik brockte den Kiebitzen allerdings einen Gegentreffer ein. Nach einem Freistoß der Emder war es wieder Jos Jakobs der zum 2:4 einschob (60.). Allerdings hatten die Marienstädter in der Nachspielzeit noch die passende Antwort parat. Erneut war Marven van den Ent zur Stelle und schob zum verdienten 5:2-Endstand für die Kiebitze ein, die dadurch ihren zweiten Tabellenplatz vorerst festigten.


„Wir haben schwach angefangen und unsere Szenen nicht gut genutzt. Mitte der ersten und Anfang der zweiten Halbzeit waren wir klar Herr im Haus und konnten gewohnt sicher spielen. Letztlich ein verdienter Sieg mit zwei Schönheitsfehlern“, urteilte Trainer Apitz nach dem Schlusspfiff.






Autor des Artikels
Jeversches Wochenblatt (JW)
Jever

Telefon: 04461 - 944-280
Fax: 04461 - 944-299
E-Mail   Artikel
lesen!
WhatsApp-Service
 
 
 
Berufsbezeichnung, Branche:
z.B. Vertrieb, Entwickler
Ort: Umkreis:
z.B. Jever oder 26441
Wir haben viele Stellen!
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung