Bloghuus
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
FriesenNerz - Ein Ostfriesland-Krimi: Tot an der Nordseeküste zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

MTV Jever schnürt Doppelpack

Erfolg gegen Bledeln verdirbt Gästen die Aufstiegsambitionen

JW
   |   
20.03.2017
[0]

 
Der Tabellendritte hatte mit Personalproblemen zu kämpfen. Friesländern gelingt 9:4-Sieg gegen Neuhaus.
FRIESLAND
 – 

Tischtennis-Oberligist MTV Jever hat dem favorisierten MTV Eintracht Bledeln mit einem verdienten 9:6-Sieg ein Bein gestellt – und spielt damit wohl Zünglein an der Waage im Kampf um den Regionalligaaufstieg. Während die Friesländer dabei personell aus dem Vollen schöpften, musste der Dritte Bledeln den Prager Halbprofi Martin Bouska, nominelle Nummer vier, durch Landesligaspieler Mago ersetzen. Dennoch starteten die Gäste erfolgreicher, nur das neu formierte Spitzendoppel Andrey Milovanov/Fabian Pfaffe punktete für den MTV.


Beide Jeveraner lieferten dann auch im Einzel ab: Milovanov ließ Tim Fricke, dem er im Hinspiel noch unterlegen war, in drei schnellen Sätzen keine Chance, Pfaffe musste wieder einmal über die volle Distanz gehen, hatte gegen Matthias Schleinitz am Ende aber Fortuna auf seiner Seite. Es blieb allerdings umkämpft und eng: Florian Laskowski war glücklos gegen den angriffsstarken Gästedreier Hannes Rupp, und auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt – natürlich nach Entscheidungen im fünften Satz. Patrick Kohlrautz behauptete sich dabei denkbar knapp mit 13:11 gegen Mago, Janek Hinrichs hielt gegen André Coco gut mit und unterlag nach couragierter Vorstellung am Ende unglücklich mit 9:11.


Der zweite Durchgang verlief ähnlich. Jevers Spitzenleute Milovanov und Walaa El-Din beherrschten ihre Gegner sicher. Besonders Hinrichs zeigte sich trotz seiner Jugend sehr nervenstark und brachte mit dem mental keineswegs selbstverständlichen Pflichtsieg über Bledelns Ersatzmann Mago den 9:6-Sieg unter Dach und Fach. Ein Sieg sollte gegen Absteiger Neuhaus erst recht her – nun allerdings ohne Walaa El-Din, dafür mit Hans-Jürgen Steinau aus der Dritten (BOL). Steinau verpasste im Doppel nur um Haaresbreite mit Florian Laskowski einen Sieg gegen die SSV-Spitzenkombi Florian Reinecke/Serkan Ceylan. Nachdem aber Milovanov/Pfaffe und auch Kohlrautz/Hinrichs problemlos ihre Gegner bezwangen, baute Milovanov die MTV-Führung aus. Jevers Weißrusse präsentierte sich einmal mehr um Klassen besser als seine Widersacher und gab gegen Beliaev und Reinecke nur einen Satz ab.


Auch Pfaffe setzte sich sicher gegen den jungen Niklas Beliaev durch, quittierte gegen Reinecke aber eine extrem knappe Fünfsatz-Pleite. Janek Hinrichs ließ gegen Ersatzmann Sollors nichts zu und siegte vergleichsweise locker, Steinau indes war weniger locker und vergab beim 1:3 gegen Dörrheide ein besseres Resultat. Letztlich fiel Steinaus Niederlage aber kaum ins Gewicht – Kohlrautz machte mit seinem 3:1-Sieg gegen Nagy im zweiten Durchgang dann den Deckel drauf.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Jeversches Wochenblatt (JW)
Jever

Telefon: 04461 - 944-280
Fax: 04461 - 944-299
E-Mail   Artikel
 
lesen!
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
Berufsbezeichnung, Branche:
z.B. Vertrieb, Entwickler
Ort: Umkreis:
z.B. Jever oder 26441
Wir haben viele Stellen!
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung