Bloghuus
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Region.jetzt ansehen
Lesershop
Küstenrot - Ein Ostfriesland-Krimi: Tot an der Nordseeküste zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Die vergessene Poetin aus Neustadtgödens

Regine Kölpin berichtet über Dorothea Fuhrken – eine bemerkenswerte Frau im 18. Jahrhundert

OS
   |   
17.03.2017
[0]

 
Von der Universität in Göttingen wurde sie zur „kayserlich gekrönten Poetin“ ernannt.
NEUSTADTGÖDENS
 – 

Eine ganz und gar außergewöhnliche Frau aus Neustadtgödens stand anlässlich des Internationalen Frauentages bei einem Vortrag in der Gaststätte „Neustädter Stübchen“ (früher: Mennonitenkirche) auf dem Programm. Die Sander Gleichstellungsbeauftragte Merle Mänz hatte Autorin Regine Kölpin aus Neustadtgödens eingeladen, um über eine fast vergessene, weil wenig bekannte Vorreiterin in der Literatur von Frauen aus dem 18. Jahrhundert zu berichten: Die Poetin Dorothea Fuhrken stand im Mittelpunkt.


Anschaulich malte Kölpin ein Bild der früheren Gesellschaft, in der Dorothea Haren (wahrscheinlich) im Jahr 1722 in Neustadtgödens zur Welt kam. Sie wuchs in einfachen Verhältnissen auf, ihr Vater war ein Krämer, handelte mit Gewürzen und Kräutern in einem Laden im Wohnhaus, das übrigens heute noch existiert. Es steht direkt neben der evangelisch-lutherischen Kirche.

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 
lesen!
WhatsApp-Service
 
 
 

Wochenblatt-Ressorts



Ems-Jade Wangerland, Wangerooge Wilhelmshaven Jever Schortens Sande
 
Berufsbezeichnung, Branche:
z.B. Vertrieb, Entwickler
Ort: Umkreis:
z.B. Jever oder 26441
Wir haben viele Stellen!
 
Top-Services
Shop AfH Kontakt Rat Karriere
BL-Tipp Events Blog Abo Meinung